«Glacétorten-Stücke» im Bett

Als Mann kommt Ihnen wahrschein­lich die fol­gende Sit­u­a­tion bekan­nt vor: Nach einem anstren­gen­den Arbeit­stag haben Sie sich vor­bildlich auf die Nacht vor­bere­it­et, herun­terge­fahren, Ihr abendlich­es zur-Ruhe-kom­men-Rit­u­al durchge­spielt und jet­zt gleit­en Sie sachte ins Reich der Träume.

AAAAAAAh­h­h­hh!!!

Auf einen Schlag sind Sie wieder hellwach! Ger­ade zwän­gen sich zwei Stück Glacé-Torte mit Schuh­grösse 37 zwis­chen ihre Beine. Das wun­der­schöne Ein­schlaf-Rit­u­al ist dahin und als Gen­tle­man lassen Sie die Glacé-Torten-Stücke auf­tauen, auch wenn es sich im Moment ger­ade so anfühlt, als wür­den sie auf dem nack­ten Hin­tern die Lauber­horn-Abfahrt hin­un­ter­rasen. Tja, Liebes­be­weise dieser Art kön­nen das eigene Ein­schlafen ziem­lich erschw­eren.

Fünf Minuten später.

Sie fra­gen sich ger­ade, ob Sie wohl eine neue Bestzeit aufgestellt haben, als Sie von links ein bekan­ntes Geräusch hören. Tiefes, regelmäs­siges Atmen. Die holde Part­ner­in ist selig eingeschlum­mert. Und Sie? Träu­men in der näch­sten Nacht wahrschein­lich von einem Job als Pis­tenchef in Wen­gen.

Das muss nicht sein.

Gross­mut­ter hat schon gewusst, dass Sie mit dem bewährten «Chriesistei-Säck­li» (Kirschstein-Säckchen) für wohlig warme Füsse sor­gen kann. Alter­na­tiv funk­tion­iert es auch mit ein­er Wärme­flasche und ich empfehle Ihnen, diese etwa zehn Minuten bevor Sie zu Bett gehen, unter die Decke zu schieben, damit sich die Wärme im Fuss­bere­ich aus­bre­it­en kann. Als Gen­tle­man dür­fen Sie Ihrer Part­ner­in hin und wieder abends die Füsse massieren, das sorgt neben angenehmer Entspan­nung auch für eine gute Durch­blu­tung und damit wärmere Füsse.

 


Entschuldigen Sie bitte die etwas län­gere Ein­leitung, der Schalk ist wieder ein­mal mit mir durchge­gan­gen und all jene, die sich von meinem Blog nüt­zliche Infor­ma­tio­nen wün­schen, haben bis hier­her noch nicht sehr viel bekom­men. Wen­den wir uns nun also dem ern­steren Teil dieses The­mas zu.

Die richtige Raumtemperatur und was noch?

Das richtige Bet­tk­li­ma im Win­ter hängt zuerst von der Raumtem­per­atur ab: Als Faus­tregel gilt 16° — 18° Cel­sius im Schlafz­im­mer, für beson­ders Kälte-empfind­liche max­i­mal 20°. Darüber ist zu warm und fördert das Schwitzen. Darunter ist die Luft zu kalt und deshalb zu trock­en, was aus­getrock­nete Schleimhäute bewirkt – Gift für einen ruhi­gen Schlaf.

Über die Bettdecke habe ich im Blog Num­mer 11, «Win­ter­deck­en spezial» schon einiges erzählt, das lasse ich deswe­gen bei­seite. Dafür wer­fen wir einen Blick zwis­chen Kör­p­er und Matratze: Dort liegt die Matratzenau­flage oder das Unter­bett, wie andere sagen. Das ist ein­er der am meis­ten unter­schätzten Fak­toren für ein gutes Bet­tk­li­ma. Was von oben die Bettdecke, ist von unten die Matratzenau­flage. Wir liegen mit unserem ganzen Gewicht während Stun­den drauf. Wählt man hier zum Beispiel eine Auflage aus Schaf­schur­wolle, dann nimmt diese während der Nacht sehr viel Feuchtigkeit auf und gibt sie tagsüber wieder ab. Das trägt entschei­dend zu einem trock­e­nen und wohlig war­men Bet­tk­li­ma bei. Wer keine tierischen Pro­duk­te mag, für den gibt es zum Beispiel Aufla­gen aus Kapok und Baum­wolle oder aus Ten­cel (Holzzel­lu­lose-Fas­er). Oben die passende Decke, unten die richtige Matratzenau­flage. Alles palet­ti. Oder nicht?

Lei­der nein.

Jedes Sys­tem ist so gut wie die schwäch­ste Kom­po­nente. Wer­fen Sie unbe­d­ingt einen genauen Blick auf Ihre Bet­twäsche! Es wäre jam­mer­schade, wenn Sie mit Decke und Auflage alles richtig machen, aber mit ein­er syn­thetis­chen Bet­twäsche die Vorteile wieder her­schenken. Acht­en Sie unbe­d­ingt auf natür­liche Mate­ri­alien. Das gilt übri­gens auch für das, was Sie direkt auf der Haut tra­gen: Egal ob Neg­ligé, läs­siger Pyja­ma oder Lust­töter aus dem Muse­um, natür­liche Mate­ri­alien sind unbe­d­ingt empfehlenswert.

Bevor wir zur oblig­at­en Wet­tbe­werb­s­frage kom­men, hier noch eine Erin­nerung: Denken Sie daran, dieses Woch­enende ist der erste Advent, und es wird wie üblich schneller Wei­h­nacht­en sein, als Sie das Wort «Adventskranzk­erzen» aussprechen kön­nen. Also rechtzeit­ig Geschenke besor­gen, entspan­nt zurück­lehnen, ein Schlückchen Glüh­wein trinken und über jene schmun­zeln, die wie jedes Jahr kurz vor Torschluss noch panisch umher­het­zen. Im öko trend-Shop find­en Sie pfif­fige, ökol­o­gis­che und hochw­er­tige Geschenkideen… – nur dass ich Sie daran erin­nert habe 😉

Und nun – gross­er Trom­mel­wirbel – die Wet­tbe­werb­s­frage: Auf welchen Betrag lautet der kle­in­ste Geschenkgutschein in meinem Online-Shop?

Unter allen richti­gen Antworten (bis spätestens 30. Novem­ber) ver­lose ich eine hochw­er­tige Anti “«Glacé­torten-Stücke» im Bett” Wärme­flasche.


Wenn Sie keinen Beitrag ver­passen möcht­en, empfehle ich Ihnen, meinen Newslet­ter zu abon­nieren Sie bekom­men ihn zwei­wöchentlich bequem ins elek­tro­n­is­che Post­fach geliefert.

So, nun freue ich mich auf den näch­sten Blog­beitrag «Guter Schlaf trotz Wei­h­nachtss­chmaus».


Bis bald!

 

Ihr Bern­hard Heim

Schlaf‑, Wohn- und Bet­tk­li­ma-Berater

5 Kommentare

  1. Veröffentlich von Patrick Vonderstrass am 2. Dezember 2020 um 21:45

    Hal­lo Bern­hard
    Danke für den infor­ma­tiv­en Blog­beitrag… und uppppssss.…
    Jet­zt habe ich den 30. ver­passt für die richtige Antwort von Fr. 25…
    Tja… das näch­ste Mal muss ich den Blog­beitrag gle­ich lesen… ;o)
    Danke, Patrick

    PS: Übri­gens ist die kür­zlich gekaufte Bio-Bet­twäsche SUPER!!! Danke…

  2. Veröffentlich von Hanspeter Marti am 27. November 2020 um 20:20

    Der kle­in­ste Betrag für einen Geschenk-Gutschein aus dem Online-Shop ist CHF 25.00

  3. Veröffentlich von Inga am 27. November 2020 um 18:26

    CHF 25
    Ich hätte so Freude an ein­er Wärm­flasche — ich bin ein orig­i­nales Glace Stück 😊🤪

    Dieser Blog­beitrag war äusserst amüsant! Danke dafür!

  4. Veröffentlich von Christian Andrich am 27. November 2020 um 14:07

    Stimmt, 25 CHF

  5. Veröffentlich von Markus Laffer am 27. November 2020 um 13:15

    Toller Preis …😊😊😊 25 Franken wäre die Richtige Lösung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar