Schlaf wirkt Wunder

Willkom­men im Land des Schlafes!

Hier leben die Men­schen länger, sie sind gesün­der, klüger und schlanker als der Durch­schnitt.

«Wow», denken Sie jet­zt vielle­icht, «wo kann ich ein Tick­et für die Fahrt dor­thin kaufen?»

Vielle­icht denken Sie aber auch gar nichts, gäh­nen nur gelang­weilt und fra­gen sich, ob Sie diesen Blog­beitrag wirk­lich zu Ende lesen oder doch bess­er ein Nick­erchen machen sollen?

Ich empfehle Ihnen…?

Natür­lich bei­des, denn…

…schlafen macht gesund…

Wer ken­nt es nicht, wenn man angeschla­gen oder gar krank ist, wirkt langes Schlafen oft fast wie ein Wun­der. «So und jet­zt schläf­st du dich gesund», hat Mami früher gesagt, als sie uns für­sor­glich zugedeckt und ins Land der Träume geschickt hat. Mami hat Recht gehabt! Der Zusam­men­hang zwis­chen Schlaf und Gesund­heit ist hin­re­ichend bewiesen. Da gibt es zum Beispiel eine Studie aus dem Jahr 2009: Während zwei Wochen haben Frei­willige aufgeze­ich­net, wie lange sie geschlafen haben und wie gut der Schlaf gewe­sen ist. Anschliessend hat man sie mit einem Rhi­no-Virus infiziert, fünf Tage in Quar­an­täne gesteckt und geschaut, ob die Erkäl­tung aus­bricht. Ergeb­nis: Die Gruppe, die weniger als sieben Stun­den geschlafen hat, ist dreimal häu­figer mit laufend­en Nasen und Halss­chmerzen beglückt wor­den, als die Gruppe, die über acht Stun­den geschlafen hat.

Faz­it: Unser Immun­sys­tem braucht genü­gend Schlaf, damit es uns richtig schützen kann.

… und schlafen macht klug

Ken­nen Sie die Redewen­dung, «Der Herr gibt’s den Seinen im Schlaf»? Haben Sie gewusst, dass sie aus der Bibel stammt? Gewisse – vielle­icht eher etwas Lern­faule – benutzen sie gerne als Ausrede, um keine Wörtchen zu büf­feln. Sie meinen, es würde reichen, das Franzö­sisch-Buch unters Kopfkissen zu leg­en, um am anderen Mor­gen fliessend zu par­lieren, comme il faut.

Haben Sie aber gewusst, dass der ursprüngliche Satz im Hebräis­chen auch anders auf Deutsch über­set­zt wer­den kann? «Der Herr gibt den Seinen den Schlaf.» Ob gläu­big oder nicht, und ich möchte hier auf keinen Fall einen online-Reli­gion­skrieg anzetteln, irgend­wie finde ich die Vorstel­lung schön, dass einem der Schlaf geschenkt wird.

Also, die Büch­er oder elek­tro­n­is­chen Geräte bleiben brav wo sie sind und kom­men nicht unters Kopfkissen, aber es ist tat­säch­lich wahr, dass der Schlaf einen wesentlichen Ein­fluss auf unsere Lern­leis­tung ausübt. Während der Ruhep­hase prä­gen sich gel­ernte Dinge im Gedächt­nis ein. In einem Ver­such hat man her­aus­ge­fun­den, dass aus­geschlafene Men­schen sich wesentlich bess­er an Gel­erntes vom Vortag erin­nern, als solche, die ohne Schlaf auskom­men mussten.

Den gle­ichen Effekt haben kurze Nick­erchen über den Tag ver­streut. Wer sich immer mal wieder einen Pow­er-Nap gön­nt, spe­ichert gel­ernte Inhalte bess­er ab. Übri­gens habe ich Ihnen damit neben­bei noch eine wun­der­bare Ausrede beschert, falls Sie näch­stes Mal in der Fir­ma bei ein­er beson­ders «inter­es­san­ten» Präsen­ta­tion ein­nick­en. Sagen Sie ein­fach, Sie hät­ten es nur getan, um sich später bess­er an die Präsen­ta­tion zu erin­nern 😉

Wenn Sie also vorhaben, eine Fremd­sprache zu ler­nen beziehungsweise aufzufrischen oder an eine Weit­er­bil­dung denken, dann schauen Sie am besten vorgängig bei mir an der Bahn­hof­s­trasse 2 in Sem­pach Sta­tion vor­bei. Keine Angst, ich werde keine Vok­a­beln abfra­gen und die Rel­a­tiv­itäts-The­o­rie müssen Sie mir auch nicht erk­lären, aber ich kann mithelfen, dass Sie opti­male Voraus­set­zun­gen für einen gesun­den Schlaf haben, was wiederum ihre Lern­leis­tung pos­i­tiv bee­in­flusst.

 

Kom­men wir zum Schluss und damit zur Wet­tbe­werb­s­frage: Was ist das Lieblingsstück mein­er Frau, Klara Heim?

Die Antwort find­en Sie wie immer auf mein­er Web­site.

Zu gewin­nen gibt es für den Ersten oder die Erste das Buch «Schlaf wirkt Wun­der» von Hans-Gün­ter Weeß. Für einige Inhalte dieses Blog­a­r­tikels habe ich mich daraus bedi­ent.

 

Wenn Sie übri­gens keinen Beitrag mehr ver­passen möcht­en, empfehle ich Ihnen ganz ein­fach meinen Newslet­ter zu abon­nieren und Sie bekom­men ihn zwei­wöchentlich bequem ins elek­tro­n­is­che Post­fach geliefert.

 

So, nun freue ich mich auf den näch­sten Blog­beitrag, der sich wie die Num­mer #5 dem The­ma Hanf wid­met.

 

Bis bald!

 

Ihr Bern­hard Heim

Schlaf- und Wohn­ber­ater und «Schlaf-gesund-Coach»

2 Kommentare

  1. Veröffentlich von Laffer Markus am 4. September 2020 um 15:26

    Das lieblings Stück von Ihrer Frau: «XILOBIS» Möbel­sys­tem

    Jet­zt sollte ich gewin­nen!!!😊😊😊

  2. Veröffentlich von Inga De Gooijer am 4. September 2020 um 13:04

    xilo­bis-moebel­sys­tem ist das Lieblingsstück Dein­er Frau

Hinterlassen Sie einen Kommentar