Aus Hanf gebaut

Erin­nern Sie sich noch an meinen ersten Hanf-Beitrag (Blog­beitrag #5)? Dort habe ich über die ille­galen Hanf-Pro­duk­te erzählt. Heute wen­den wir uns dem Legalen zu, weil, wer Hanf nur als Rauschmit­tel ver­ste­ht, wird gemäss «Eid­genös­sis­chem Insti­tut für Hanf-Anbau und ‑Anwen­dung» sein blaues Wun­der erleben. Die Hanf-Pflanze ver­fügt über Eigen­schaften, die im Pflanzen­re­ich wohl einzi­gar­tig sind.

Guck­en wir zu Beginn in den Him­mel. Was da Kon­densstreifen an den Him­mel zeich­net, beste­ht zumeist aus Met­allen (Alu­mini­um und Titan) in Kom­bi­na­tion mit Kun­st­stof­fen. Hier kön­nte Hanf eine Rev­o­lu­tion aus­lösen. Richtig gele­sen. Eine Rev­o­lu­tion! Nein, ich habe nichts getrunk­en und auch nichts ger­aucht, ich bin in jed­er Beziehung abso­lut nüchtern! Im Inter­net find­en sich Mel­dun­gen, dass das kanadis­che Unternehmen  «Hempearth» (hemp = Hanf) einen fün­f­sitzi­gen Pro­to­typen zum grössten Teil aus Hanf gebaut hat, der auch noch mit einem Treib­stoff aus Hanf fliegt. Unglaublich aber wahr!

Als ich mich vor eini­gen Jahren  per­sön­lich zum ersten Mal ver­tieft mit Hanf auseinan­derge­set­zt habe, ist das in mein­er Rolle als Schlaf- und Wohn­ber­ater geschehen und ich habe mich logis­cher­weise für die pos­i­tiv­en Eigen­schaften von Hanf in Bettwaren inter­essiert. Sei­ther ist das Inter­esse an und das Geschäft mit Hanf in aller­lei For­men buch­stäblich explodiert. Let­zthin habe ich meine Glaskugel wieder ein­mal abges­taubt und in die Hanf-Zukun­ft geschaut: Ich prophezeie, dass Hanf kün­ftig noch sehr viel mehr von sich hören lassen wird. Lassen Sie sich über­raschen.

Ein Flugzeug im Kompost?

Hanf – und jet­zt sprechen wir nicht von jen­er Hanf­pflanze, die durch ihren hohen Gehalt am berauschen­den THC (Tetrahy­dro­cannabi­nol) bekan­nt ist, son­dern von ihren nicht-berauschen­den Geschwis­tern, jenen Han­f­sorten, die mit­tler­weile in über 50 Züch­tungs­for­men angepflanzt wer­den – also dieser Hanf hat Eigen­schaften, die einen buch­stäblich aus den Sock­en hauen. Die Hanf­fas­er ist sehr biegsam, elastisch und flex­i­bel und viel dehn­bar­er als Met­all. Laut Experten ist sie nach entsprechen­der Behand­lung sog­ar 10-mal (!) stärk­er als Stahl – und ros­tet nicht. Damit noch nicht genug, Hanf ist auch leichter, als die üblicher­weise ver­wen­de­ten Kun­st­stoffe und wesentlich umwelt­fre­undlich­er als alles bish­er genutzte. Der kanadis­che Flugzeug-Pro­to­typ beste­ht zu rund 75 % aus der Natur­fas­er. Das heisst, am Ende des Leben­szyk­lus kön­nte dieser Anteil ein­fach aus­ge­drückt auf dem Kom­post entsorgt wer­den.

Das Hanf-Flugzeug wurde von HEMPEARTH entwick­elt, einem kanadis­chen Cannabisun­ternehmen und Vor­denker für Erfind­un­gen im Zusam­men­hang mit Hanf.

Zum Schluss muss ich noch etwas geste­hen: Das ein­gangs erwäh­nte Eid­genös­sis­che Insti­tut für Hanf-Anbau und ‑Anwen­dung ist eine Erfind­ung mein­er­seits. Es existiert nicht, aber alles andere in diesem Artikel ist tat­säch­lich wahr, auch wenn es noch so unglaublich klin­gen mag. Ich hoffe, Sie verzei­hen mir diesen kleinen Kniff, um dem The­ma noch mehr Gewicht zu geben. Als kleine Wiedergut­machung offeriere ich fol­gen­des: Wer mir als erstes für die DORMIENTE Ganz­jahres­decke «Nat­ur­al Hanf» die Füll­menge in Gramm schickt, oder als Kom­men­tar schreibt, erhält ein «Tavelpil­lo» Reisekissen für Ihre näch­ste (Flug) Reise geschenkt.

Im näch­sten Blog­beitrag gehen wir zusam­men in den Wald und lassen es von der Kranken­ver­sicherung bezahlen. Kein Witz!

 

Wenn Sie übri­gens keinen Beitrag mehr ver­passen möcht­en, empfehle ich Ihnen ganz ein­fach meinen Newslet­ter zu abon­nieren und Sie bekom­men ihn zwei­wöchentlich bequem ins elek­tro­n­is­che Post­fach geliefert.

 

Bis bald!

 

Ihr Bern­hard Heim

Schlaf- und Wohn­ber­ater und Hanf-Fan

8 Kommentare

  1. Veröffentlich von Brigitte Bucher am 18. September 2020 um 21:58

    Ich bin auch ein gross­er Fan von Hanf und den vie­len Pro­duk­ten — es ist ein­fach ein MUSS für die Zukun­ft !

  2. Veröffentlich von Urs Sigrist am 18. September 2020 um 16:26

    160x210 cm ca. 1500 Gramm / Gruss urs

  3. Veröffentlich von Markus Laffer am 18. September 2020 um 14:21

    Die größere Decke wiegt ca. 2350 Gramm. Und die kleinere 1500 Gramm.☺☺☺

  4. Veröffentlich von Claudia Schnyder am 18. September 2020 um 14:08

    Die Füll­menge der Decke ist ca. 800g?

  5. Veröffentlich von Markus Laffer am 18. September 2020 um 13:38

    Ca. 1500 Gramm schw­er.😂😂😂 Gewon­nen?☺☺☺

  6. Veröffentlich von Inga am 18. September 2020 um 13:04

    1500 Gramm 😉

  7. Veröffentlich von Andrea Vogler am 18. September 2020 um 13:03

    Wie immer infor­ma­tiv und witzig zugle­ich!
    Wussten sie dass es einen Hanf und Flachs Vere­in gibt. Meine Gros­mut­ter hat­te da eine Mit­glied­schaft und ich fand das immer total lustig! Mein Grosi im Han­fvere­in! 😉
    Das Duvet hat ein Füll­gewicht von 1500g!

    • Veröffentlich von Bernhard Heim (öko trend) am 19. September 2020 um 7:01

      Geschätzte Frau Vogler

      Her­zliche Grat­u­la­tion, Sie haben als erste die richtige Antwort kom­men­tiert. Sie erhal­ten in den näch­sten Tagen Ihr Reisekissen zuge­sendet.
      PS:
      Ja und wegen den Grosi: Hanf kann man eben zu viel mehr gebrauchen, als nur zum Rauchen.😊

      Liebe Grüsse und viel Freude am neuen Kissen Bern­hard Heim

Hinterlassen Sie einen Kommentar