Kissen

Reine Kopfsache

Für jede Schlaf­ge­wohn­heit ein pas­sen­des Kis­sen. So unter­schied­lich die Schlaf­ge­wohn­hei­ten sind, so unter­schied­lich ist auch die Kis­sen­wahl.
Das Kis­sen sollte auf jeden Fall auf die Ein­sink­tiefe Ihrer Schul­tern in die Matratze, wel­che je nach Här­te­grad ver­schie­den ist, sowie auf deren Breite ange­passt sein. Die rich­tige Lage­rung Ihrer Hals­wir­bel­säule aus ortho­pä­di­scher Sicht, ist für den gesun­den und erhol­sa­men Schlaf ver­ant­wort­lich.

Es werden 1–12 von 21 Ergebnissen angezeigt

Verschieden Menschen – verschiedene Kissen

Grundsätzlich unterscheiden wir aus 2 Arten von Kissen. Die Formkissen, meistens mit einer, dem Nachen angepasster Form. Und Die Füllkissen, welche mit einem Material befüllt ist, das den Kopf sanft stützt und auch Feuchtikeit, die beim Schwitzen anfällt, aufnehmen kann.
SAMINA hat sich da was ganz besonderes ausgedacht. Es vereint die beiden Eigenschaften, eben zu den beliebten SAMINA-Kissen

Formkissen – mit orthopädischem Kern aus 100% Naturlatex

Kopfkissen, die einen Formkern enthalten, bezeichnet man als Formkissen. Diese Formkerne können aus synthetischen Kunststoffen wie z.B. Polyether oder Polyurethan hergestellt werden. Wir sind der Ansicht, dass Kunststoffe aus verschiedensten Gründen nichts im Bett zu suchen haben. Daher sind unsere Natur-Formkopfkissen nur mit Naturlatexkernen aus 100 % Naturkautschuk hergestellt.

Diese Kissen sind aus einem „Guss“ und kaum veränderbar. Jedoch gibt es einzelne Kissen, die eine Einlegeplatte enthalten und so in der Höhe angepasst werden können.

Formkissen
Fuellkissen

Füllkissen – individuelle anpassbar

Füllkissen sind mit Naturfasern wie z.B. Kapokfasern, oder Naturhaaren, meistens Schafschurwolle gefüllt. Auch Naturlatexflocken eignen sich für Füllkissen optimal. Diese werden aus Schnittresten die bei der Matratzenproduktion anfallen, hergestellt.

Mit Füllkissen haben Sie den grossen Vorteil, dass das Füllmaterial individuell von Ihnen auf den persönlichen Bedarf eingestellt werden kann, indem Sie Füllmaterial soweit entnehmen, oder wieder nachfüllen, bis die richtige Menge gut verteilt Ihren Kopf optimal stützt.

SAMINA Kissen – Vollendung in Orthopädie und Klima

Die Kombination von einem Kern aus elastischem Naturkautschuk und einer Hülle befüllt mit hochwertiger Schafschurwolle ergeben die beliebten SAMINA Kissen.
Das Geheimnis liegt in der Verbindung der orthopädischen Stutzeigenschaft von Naturlatex und der Schafschurwolle, welche bis einen Drittel des Eigengewichtes aufnehmen kann, ohne sich feucht anzufühlen. Das was wir unter einem wohlig warmen Bettgefühl verstehen – eben Betten mit Nestgefühl.

samina-kissen
dormiente-nackenstützkissen-chiropillo

Nackenstützkissen

Orthopädische Nackenstützkissen zeichnen sich dadurch aus, dass sie ein Abknicken der Wirbelsäule verhindern. Sie bieten Ihrem Nacken, den Schultern und dem Kopf die optimale Stützung und entlasten die gesamte Muskulatur und vermeiden so Verspannungen.

Die Nackenstützkissen werden hierbei sowohl schmerzlindernd als auch vorbeugend eingesetzt. Ein mögliches Anwendungsgebiet ist beispielsweise das Schleudertrauma nach einem Autounfall. Aber auch Verspannungen durch ein beruflich bedingtes häufiges Sitzen führen zu Nackenschmerzen und dem Bedürfnis, in der Nacht die Nackenmuskulatur entlasten zu wollen.
Damit Sie Schmerzen im Nacken beziehungsweise im Rücken von vornherein vermeiden, sollte ein Stützkissen vorbeugend eingesetzt werden.
Dadurch starten Sie erholt in den Tag, frei von Kopf- und Nackenschmerzen.