Arve (Zirbe)

Die Königin der Alpen

Die Arve (Pinus cembra, Ziebelkiefer) ist eine Spezialistin unter den Bäumen. Die Zirbe, wie sie in Österreich und Deutschland auch genannt wird, wächst im Gebirge auf sehr sauren Böden bis in Höhen von 2400 Meter und ist unglaublich robust. Arven können bis 1000 Jahre alt werden. Um bei diesen widrigen Lebensumständen bestehen zu können, braucht es eine ganz besondere Widerstandskraft. Diese Kraft gibt die Arve bei der Verarbeitung mit ihrem fein riechende Holz und den darin enthaltenen ätherischen Ölen auch an uns weiter. Dadurch wirkt das Holz antibakteriell und schützt gegen Mottenbefall.

Dem Arvenholz wurden schon vor langer Zeit besondere Fähigkeiten nachgesagt. „Im Zirbenbett schläft sich‘s besser“ ist eine davon. Die Studie des Joanneum Research Instituts (Weiz, Österreich) aus dem Jahre 2003 hat ergeben, dass Arvenholz einen positiven Einfluss auf den Schlaf wie auch auf das vegetative Nervensystem hat. Unter anderem wird die Herzfrequenz im Umfeld des Arvenholzes reduziert. Damit diese Wirkung unbeeinflusst und erhalten bleibt, soll das wertvolle Holz ausser fein geschliffen nicht weiter behandelt werden.

Eigenschaften:

  • Mit Arvenholz zeigt sich eine deutlich bessere Schlafqualität und Regenerationsphase bereits im ersten Schlafzyklus
  • Arvenduft schafft Behaglichkeit, stärkt die Lebensenergie und Erholungsfähigkeit
  • Arvenholz wirkt harmonisierend auf Personen mit Wetterfühligkeit
  • Arvenholz wirkt antibakteriell und schützt gegen Mottenbefall.

Wirkung:

  • Beruhigend und stärkend
  • Hilft bei Wetterfühligkeit
  • Entlastet den Kreislauf
  • Fördert den gesunden Schlaf

Verwendung:

  • Kissen und Decken in Kombination mit Schafschurwolle
  • Reine Arven-Kissen (mit Hobelspänen befüllt)
  • Betten und Möbel
  • Ätherischen Ölen
  • Diverse Arvenprodukte
Kategorie:

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Arve (Zirbe)“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.