Kapokfaser

Luftig leicht und antibakteriell

Kapok gehört wie Baumwolle zu den Samenfasen. Die Früchte des Kapokbaumes (Ceiba pentandra) ergeben die wertvollen Fasern, die auch Pflanzendaune genannt wird. Die Hohlfasern, die aus den bananenförmigen Fruchtkapseln gewonnen werden, wächst im tropischen Gebieten Asiens und Afrikas.
Die seidig glänzenden Kapokfasern sind glatt und sehr weich. Sie sind mit einer feinen Wachsschicht überzogen, daher sind sie wasserabweisend. Da die Fasern einen Bitterstoff enthalten, sind sie vor Motten- und Milbenbefall sicher. Durch luftgefüllte Hohlräume im Inneren der Faser sind sie extrem leicht und äußerst elastisch und langlebig. Da 80% seines Volumens aus Luft besteht gilt die Kapokfaser als eine der leichtesten, natürlichen höhlen Textilfaser der Welt.

Eigenschaften:

  • Kapok ist durch eine natürliche Wachsschicht wasserabweisend.
  • Die Fasern sind dank eines Bitterstoffes antibakteriell
  • Die Kapokfaser ist motten- und milbensicher
  • Sie ist sehr glatt und seidenweich

Verwendung:

  • Füllung von Unterbetten und Bettdecken
Kategorie:

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Kapokfaser“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.